Dieses Board stellt nicht die offizielle Meinung der Hochschule für Bildende Künste–Städelschule dar.Dieses Board stellt nicht die offizielle Meinung der Hochschule für Bildende Künste–Städelschule dar. Dieses Board stellt nicht die offizielle Meinung der Hochschule für Bildende Künste–Städelschule dar. 

(Marks) - Souffleusse Broke Free

Emilie Viktoria Kjær, Sonia Knop, Lydia Ericsson Wärn

Eröffnung zur Kulturnacht am Freitag, 29. Juni um 19 Uhr

29.06. - 16.09.2018

Es spielt die Band Stems ab 21 Uhr

Shooting at beautiful symbols
We listen and we hear of
 A palace
Quite like this one here close to us
But not the quite same’

Monday, 29th of June 1702

I wake up to the heavy bells from the church. Feeling drowsy I try to recall how I ended up in this bed with rosy satin cushions. Ja, genau. A smile stretches across my face when thinking of how we at first hid underneath the tree when the rain caught us but then just decided to get wet and  walk to your parental residence. “I mean it’s June”. They call me down and I hurry up. “Good morning, how..”. I get stuck as my glance stops at the massive silver chandelier with as many diamonds as fish scales. They look puzzled and repeat “Lovely morning. Breakfast will be ready in half an hour” and leave with raised eyebrows as their advice is required in the kitchen. For another minute, I look at this object that in the moment seems to hold the palace together. Then quickly, I tiptoe my way out and walk up the little alley. Out of sight I start to run. “the future is so into you, the future is so into you” I keep repeating to myself.  

Kornhäuschen freut sich, Arbeiten von drei jungen Künstlerinnen aus Dänemark, Schweden und Russland zu zeigen. In der Ausstellung (Marks) - Souffleuse Broke Free dreht es sich um die Vorstellung, das Private durch die Narration eines Zuhauses umzukehren. Zuhause verstanden als ein Ort, mit dem viele Erinnerungen verbunden sind, Zuhause verstanden als ein Zustand des Bewusstseins. Die Erzählung beleuchtet das Spannungsfeld zwischen dem Privaten und dem Öffentlichen im häuslichen Bereich, sowie deren Grenzen. Was bleibt ist eine Projektionsfläche für uns als Betrachter, ähnlich einer Kulisse für das Publikum im Theater.

The work displayed in the exhibition Souffleuse Broke Free revolves around  the idea of reversing the private through the narrative of a home. Home understood as a place to which many memories are linked, home understood as a state of mind. 

The narrative examines the space between private and public within the sphere of homes, and the borders of such. It remain being a zone for projection like viewers in the theatre do with scenery

Viktoria Kjær (*1994 Kopenhagen, Dänemark), Sonia Knop (*1995 Tomsk, Russland), Lydia Ericsson Wärn (*1994, Stockholm, Schweden) studieren seit 2016 an der Städelschule, Staatliche Hochschule für Bildende Kunst in Frankfurt am Main. 

Kornhäuschen
Webergasse am Schloss
63739 Aschaffenburg
www.kornhaeuschen.de

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Impressum