Elefant in der Lichthalle während Peter Kubelkas Gasthof, ca. 1983, Foto: Hans Wagner

Kunstkoordinator*in für die Lectures

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen eine*n Kunstkoordinator*in für die Lectures in Teilzeit, 50 % (m/w/d).

Der*die Kunstkoordinator*in für die Lectures ist hauptverantwortlich für die Planung und Koordination der semesterbegleitenden Vortragsreihe der Städelschule. Die Vorträge sind ein wichtiger Teil des Lehrauftrags der Städelschule und werden in enger Zusammenarbeit mit dem Rektorat, den Studierenden sowie den anderen Abteilungen der Städelschule organisiert. Die Lectures sind von Offenheit und Diversität gekennzeichnet, finden online und in der Hochschule statt und können unterschiedliche Formate haben: von Gesprächen über Präsentationen oder Konzerten bis hin zu Performances.

Neben den Lectures  gehört die Erledigung von administrativen und planerischen Tätigkeiten im Zusammenhang mit unterschiedlichen Angelegenheiten des Rektorats zu den Aufgaben, einschließlich: Telefon- und E-Mail-Kommunikation mit Studierenden, Koordination von studentisch geleiteten Veranstaltungen und Projekten, Erstellung des jährlichen Budgets der Kunstkoordination und programmbezogenen Budgets sowie Pflege des Archivs. Außerdem ist der*die Kunstkoordinator*in unterstützend bei weiteren Projekten, wie dem Rundgang und der Absolventenausstellung tätig.

Organisation der Vortragsreihe Lectures:

  • Organisation und Durchführung von bis zu 18 Vorträgen pro Semester in enger Zusammenarbeit mit Studierenden, Professor*innen und dem Rektorat und unter Berücksichtigung des Hochschulkalenders
  • Koordination und Begleitung von 3-4 Studio Visits pro Semester
  • Organisation von Reisen, Unterkunft, Tagesspesen und Honoraren sowie Betreuung der internationalen Gäste bei Präsenzvorträgen
  • Begrüßung der Gäste und Moderation der Lectures vor einem internationalen Publikum

Allgemeine Aufgaben:

  • Kommunikation mit Kolleg*innen und Studierenden bezüglich Projektentwicklung, Terminplanung und Budgets
  • Erstellung von begleitenden Druckerzeugnissen
  • Enge Zusammenarbeit mit der Abteilung Presse & Kommunikation bei der Koordination von Texten für die Ankündigung von Veranstaltungen
  • Außenrepräsentation der Städelschule in der Kunstszene, insbesondere gegenüber Künstler*innen, Kurator*innen und Sammler*innen. Es wird erwartet, dass der*die Kunstkoordinator*in Freude daran hat, Ausstellungseröffnungen und Vorträge anderer Institutionen zu besuchen und Beziehungen zu Studierenden, Professor*innen und Künstler*innen zu pflegen

Ihre Qualifikationen:

  • Studienabschluss in Kunstgeschichte, Kulturwissenschaften, Museumsstudien oder in einem für die Stelle relevanten Studiengang mit Schwerpunkt in Zeitgenössischer Kunst
  • Mindestens 2 Jahre Arbeitserfahrung im Kunst- oder Kulturbereich
  • Hervorragende mündliche und schriftliche Kommunikations-, Planungs- und Präsentationsfähigkeit für die Betreuung von mehreren Projekten gleichzeitig
  • Beherrschung von Microsoft Word, Excel und den gängigen Präsentationprogrammen
  • Sehr gute Kenntnisse der zeitgenössischen Kunst mit besonderem Schwerpunkt auf junge aufstrebende Künstler*innen und Akteur*innen aus dem kulturellen Feld
  • Leidenschaftliches Interesse am erweiterten aktuellen Kunstdiskurs
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Wir bieten:

  • Ein internationales Arbeitsumfeld mit Kontakt zu einem breiten Netzwerk aus Künstler*innen, Kurator*innen und anderen Akteur*innen aus verschiedenen Disziplinen
  • Eine Vergütung mit der Entgeltgruppe 11 nach Tarifvertrag Land-Hessen
  • Ein auf 2 Jahre befristetes Arbeitsverhältnis in Teilzeit (50%)
  • Flexible Arbeitszeiten außerhalb der Kernarbeitszeiten
  • Sozialleistungen entsprechend den Regelungen des öffentlichen Dienstes
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Die Hochschule strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher entsprechend qualifizierte Frauen – gerne auch solche, welche nach einer Elternpause in den Beruf zurückkehren – ausdrücklich zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bei inhaltlichen Rückfragen richten Sie sich gerne an:
Alke Heykes, Künstlerischer Koordinator
Telefon: +49 69 60500852
E-Mail: alke.heykes@staedelschule.de

Bitte richten Sie bei Interesse Ihre Bewerbung mit Motivationsschreiben, Lebenslauf und  Zeugnissen bis zum 25. April 2021 an:

Hochschule für Bildende Künste–Städelschule
z.H.: Karolin Augart, Personalbüro
Dürerstr. 10, 60596 Frankfurt am Main

oder per E-Mail an: personal@staedelschule.de

Die postalische Bewerbung muss als persönlich/vertraulich gekennzeichnet und verschlossen sein. Es wird um die Zusendung von Kopien gebeten, da eine Rücksendung der Unterlagen aus Kostengründen nicht möglich ist. Mit dem Absenden einer Bewerbung willigen Sie ein, dass Ihre Daten zum Zwecke des Stellenbesetzungsverfahrens
gespeichert und verarbeitet werden. Diese werden nach der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht gelöscht.
Download Stellenbeschreibung

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Impressum